Montag, 25.07.16 |
Sie sind hier: Städte, Märkte, Gemeinden » Gemeinden A-Z

Die Unterallgäuer Gemeinden von A-Z

Gemeinde Amberg
Bürgermeister: Peter Kneipp
Hauptstr. 1
86854 Amberg

Telefon: (08241) 4659
Telefax: (08241) 7854
Internet: http://www.gemeinde-amberg.de
Der Ort gehört zu der Verwaltungsgemeinschaft Türkheim, im östlichen Landkreis Unterallgäu. Durch seine Nähe zu attraktiven Großstädten wie Augsburg (60km) oder München (80km), sowie zu den Mittelzentren Landsberg a. Lech und Mindelheim verkörpert Amberg den für viele Leute idealen Standort 'auf dem Lande wohnen und städtische Angebote nutzen'. Über die Kreisstraße MN2 ist der Ort gut an die Entwicklungsachse A96 und damit an den überregionalen Fernverkehr angebunden.
Gemeinde Apfeltrach
Bürgermeister: Karin Schmalholz
Schulstr. 18
87742 Apfeltrach

Telefon: (08261) 1757
Telefax: (08261) 5960
Internet:
Apfeltrach liegt 3 km südlich der Kreisstadt Mindelheim im reizvollen Mindeltal. Das weite Tal wird auf beiden Seiten von bewaldeten Höhenzügen begrenzt. Die gesamte Gemeinde ist überwiegend landwirtschaftlich orientiert, mit verschiedenen Handwerksbetrieben und kleineren Gewerbebtrieben. Die erste urkundliche Erwähnung geht auf das Jahr 1063 zurück. Sehenswert sind die gotischen Fresken in der St.-Leonhards-Kirche. Die alte romantische Mühle von Katzbrui aus dem 17. Jahrhundert mit Wasserrad und Holzschindeldach ist heute ein beliebtes Ausflugsziel.
Marktgemeinde Babenhausen
Bürgermeister: Otto Göppel
Marktplatz 1
87727 Babenhausen

Telefon: (08333) 9400-0
Telefax: (08333) 9400-94
Internet: http://www.babenhausen.org
Der Fuggermarkt Babenhausen liegt im nordwestlichen Teil des Landkreises Unterallgäu in der reizvollen Landschaft des Günztales. Ein reichhaltiges Angebot an sozialen Einrichtungen beginnend bei einem Schulzentrum mit Grund-, Haupt- und Realschule, über Einrichtungen im Altenpflegebereich bzw. betreutem Wohnen bis hin zu einem vielfältigen Vereinsleben trägt neben der Nähe zur Natur entscheidend für die Lebensqualität der Bürger bei. Mit der Bundesstraße B300 und der Nähe zu den Bundesautobahnen A7 und A96 verfügt die Gemarkung Babenhausen über eine gute verkehrliche Erschließung und damit über einen wesentlichen Standortfaktor für gewerbliche Unternehmen.
Marktgemeinde Bad Grönenbach
Bürgermeister: Bernhard Kerler
Marktplatz 1
87730 Bad Grönenbach

Telefon: (08334) 605-0
Telefax: (08334) 605-27
Internet: http://www.bad-groenenbach.de
Der Kneippkurort befindet sich etwa 10km südlich der kreisfreien Stadt Memmingen im südwestlichen Teil des Landkreises Unterallgäu. Traditionsbedingt spielt insbesondere der kurtouristische im Besonderen aber auch der medizinische Bereich im Allgemeinen eine tragende Rolle in der Marktgemeinde. Neben einer Grund- und Hauptschule, Kindergärten und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten steht ein großes gastronomisches Angebot sowie ein reges Vereinsleben gepaart mit einem intakten Natur- und Landschaftsbild für ein optimales Wohn- und Arbeitsklima. Mit dem direkten Autobahnanschluss an die A7 erschließt sich ein verkehrstechnisch optimaler Standortfaktor für ortsansässige und ansiedlungswillige Unternehmen.
Stadt Bad Wörishofen
Bürgermeister: Paul Gruschka
Bgm.-Ledermann-Str. 1
86825 Bad Wörishofen

Telefon: (08247) 9690-0
Telefax: (08247) 9690-89
Internet: http://www.bad-woerishofen.de
Bad Wörishofen, die Gesundheitsstadt und Wirkungsstätte Sebastian Kneipps, liegt rund 75 Kilometer westlich der Landeshauptstadt München in einer der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands. Bad Wörishofen besticht als Kneipp-Heilbad Nr. 1 durch die einzigartige Original Kneipp-Kur und eine Fülle an Wellness- und Freizeitangeboten. Mit der unmittelbaren Nähe zu der Bundesautobahn A96, zum Flughafen Allgäu Airport in Memmingen und ihrem Anschluss an das überregionale Schienennetz empfiehlt sich die Stadt auch als attraktiver Wirtschaftsstandort. Gute Einkaufsmöglichkeiten sowie ein reges Vereinsleben prägen Bad Wörishofen neben der Einbettung in ein intaktes Natur- und Landschaftsbild mit kilometerlangen Rad- und Wanderstrecken als attraktiven Wohn- und Arbeitsraum. Volksschule, Fachoberschule, Wirtschaftsschule und Hotelfachschule bieten ein breit gefächertes Bildungsangebot.
Gemeinde Benningen
Bürgermeister: Martin Osterrieder
Hauptstr. 18
87734 Benningen

Telefon: (08331) 2538
Telefax: (08331) 48462
Internet: http://benningen-allgaeu.de
Benningen ist Mitgliedsgemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg. Der reizvolle Ort liegt im Altillertal zwischen der kreisfreien Stadt Memmingen und dem Markt Ottobeuren, dem Geburtsort von Pfarrer Sebastian Kneipp. Mit der Staatsstrasse St.2013, den beiden Autobahnen A96 und A7 sowie dem nahen ‚Allgäu Airport’ in der Nachbargemeinde Memmingerberg verfügt die Gemeinde über eine sehr gute verkehrliche Erschließung.
Gemeinde Böhen
Bürgermeister: Andreas Meer
Wiesenstr. 2
87736 Böhen

Telefon: (08338) 208
Telefax: (08338) 1096
Internet: http://www.boehen.de
Der mit 800m höchstgelegene Ort des Unterallgäus Böhen erstreckt sich auf einer Fläche von 2053 ha und liegt 4km von Bad Grönenbach entfernt. Das sehr ländlich geprägte Dorf lockt Besucher mit der sehenswerten barocken St. Georg Kirche sowie dem Gasthaus Rössle. Das Jugendhaus Waldmühle läd junge Besucher zum Übernachten in einem der 60 Betten ein. Der nächste Bahnhof in Bad Grönenbach sowie die BundesStraße liegen jeweils 4 km von Böhen entfernt. Wanderwege und die beliebte Langlaufloipe Sonnenloipe steigert die Attraktivität des Dorfs zusätzlich.
Gemeinde Boos
Bürgermeister: Helmut Erben
Fuggerstr. 3
87737 Boos

Telefon: (08335) 9829-0
Telefax: (08335) 9829-30
Internet: http://www.vg-boos.de
Neben der schönen waldreichen Umgebung der Gemeinde, die zur Erholung einlädt, bietet Boos eine Vielzahl von kulturellen Sehenswürdigkeiten. Boos wurde bereits im 8. Jahrhundert erwähnt. Die Fuggerherrschaft dauerte von 1551 bis 1848. Davon zeugen das Fuggerschloss aus dem 18. Jahrhundert, die Nepomukkapelle sowie die sehenswerte Bergkapelle. Die Kirche St. Martin, deren Ursprung auf das 15. Jahrhundert zurückgeht, wurde im 18. Jahrhundert zu einer prachtvollen Barockkirche umgestaltet. Erwähnenswert ist außerdem, dass Sebastian Kneipp von 1853 bis 1854 als Kaplan hier tätig war. Ihm zu Ehren wurde vor dem Rathaus ein Brunnen errichtet.
Gemeinde Breitenbrunn
Bürgermeister: Jürgen Tempel
Kirchstr. 1
87739 Breitenbrunn

Telefon: (08263) 381
Telefax: (08263) 645
Internet: http://www.breitenbrunn-schwaben.de
Im Tal der Kammel, etwa 25 Kilometer östlich von Memmingen und 20 Kilometer nördlich von Mindelheim, liegt die Gemeinde Breitenbrunn. Sie umfasst die Gemarkungen Breitenbrunn, Bedernau und Loppenhausen. Die ländlich geprägte Gemeinde verfügt über alle Einrichtungen der Grundversorgung sowie über ein aktives Vereinsleben. Neben zahlreichen Natur- und Wanderwegen bietet vor allem die Naturtherme Bedernau die Möglichkeit zur Entspannung und Erholung.
Gemeinde Buxheim
Bürgermeister: Werner Birkle
Kirchplatz 2
87740 Buxheim

Telefon: (08331) 9770-0
Telefax: (08331) 9770-70
Internet: http://www.buxheim.de
Das für seine Reichskartause berühmte Buxheim liegt im westlichen Unterallgäu, etwa zwei Kilometer von Memmingen entfernt. Buxheim ist über die Ausfahrt 'Memmingen Nord' am Autobahnkreuz A7 / A96 schnell erreichbar. Neben den zahlreichen Vereinen in Buxheim präsentiert sich die Gemeinde mit einem Kindergarten, einer Grundschule, einem Gymnasium mit Internat und einem Pflegeheim.
Marktgemeinde Dirlewang
Bürgermeister: Alois Mayer
Marktstr. 19
87742 Dirlewang

Telefon: (08267) 9696-0
Telefax: (08267) 9696-30
Internet: http://www.vg-dirlewang.de
Der Markt Dirlewang liegt mit seinen Ortsteilen Altensteig und Helchenried ca. 6 km südlich der Kreisstadt Mindelheim im oberen Mindeltal und an der Bäderstraße zwischen Bad Wörishofen und Bad Waldsee. Die Geschichte des Ortes geht zurück bis in die Jungsteinzeit. Wertvolle Funde im neu renovierten Heimathaus Taverne zeugen von dieser langen Geschichte. Das heutige Dirlewang ist überwiegend landwirtschaftlich orientiert, aber auch kleinere und mittlere Handwerksbetriebe sind am Ort ansässig. Schöne Spazierwege rund um die Marktgemeinde laden zu geruhsamen Wanderungen ein.
Gemeinde Egg a. d. Günz
Bürgermeister: Franz Morath
Hauptstr. 1
87743 Egg a. d. Günz

Telefon: (08333) 1241
Telefax: (08333) 7361
Internet: http://gemeinde-egg.de
Die Gemeinde Egg a.d. Günz liegt im landschaftlich reizvollen Landkreis Unterallgäu zwischen Babenhausen und Memmingen. War der Ort früher rein landwirtschaftlich strukturiert, so hat sich die Gemeinde immer mehr zu einem lebenswerten Wohnort für Pendler entwickelt. Die Gemeinde Egg a.d. Günz verfügt über eine gute Infrastruktur. Kindergarten, Grundschule, Sport- und Freizeiteinrichtungen, Arztpraxis, Bank und ein Lebensmittelmarkt sichern eine gute Grundversorgung. Außerdem herrscht in der Gemeinde ein reges Vereinsleben. Durch die gute Anbindung nach Memmingen sowie die künftige Nähe zur A 96 wird der Standort von Egg a. d. Günz immer attraktiver.
Gemeinde Eppishausen
Bürgermeister: Josef Kerler
Mörgener Str. 8
87745 Eppishausen

Telefon: (08266) 1310
Telefax: (08266) 1325
Internet: http://www.eppishausen.de
Das landwirtschaftlich geprägte Eppishausen liegt im nördlichen Unterallgäu und gehört weiter zum Naturpark „Augsburg – Westliche Wälder“. Die zur Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim i. Schwaben zugehörige Gemeinde besteht aus den Gemarkungen Eppishausen, Haselbach, Mörgen und Könghausen. Durch die in der Nähe verlaufende B16, aber auch über mehrere Kreisstraßen kann die ca. 15 Kilometer entfernte A96 gut erreicht werden.
Marktgemeinde Erkheim
Bürgermeister: Christian Seeberger
Marktstr. 1
87746 Erkheim

Telefon: (08336) 805357-0
Telefax: (08336) 805357-50
Internet: http://www.erkheim.de
Moderne Handwerks- und Industriebetriebe des Bauhaupt- und Nebengewerbes prägen mit metallverarbeitenden Unternehmen, Werkzeugmaschinenbauern und Handelsunternehmen ebenso das Ortsbild wie aktive Landwirte. Qualifizierte Betriebe des Bäcker- und Metzgerhandwerks, ein familiäres Hotel und gepflegte Gastronomie bieten für jeden Geschmack das Richtige. Ärzte und Zahnärzte, Apotheke und Krankengymnastik sorgen für eine gute medizinische Versorgung. Daneben bietet Erkheim mit seinem Freizeitangebot vom Freibad über Wassertretanlage, Rad- und Wanderwegen rund um Erkheim, Sportanlagen mit Tennisplätzen, Reithalle, Fitnessstudio vielfältige Möglichkeiten für sportliche Betätigung an. Die Günzläufe mit dem neu gestalteten Platz der Freundschaft, gemütliche Gasthöfe mit Biergärten und Kegelbahnen laden zum Rasten ein. Das Allgäu Schwäbische Dorfschulmuseum in Daxberg mit seinen wechselnden Ausstellungen im Dachgeschoß informiert über das Leben in einer Dorfschule.
Gemeinde Ettringen
Bürgermeister: Robert Sturm
Siebnacher Str. 1
86833 Ettringen

Telefon: (08249) 9693-0
Telefax: (08249) 9693-20
Internet: http://www.ettringen.de
Die Einheitsgmeinde Ettringen mit ihren Ortsteilen Siebnach und Traunried liegt ca. 4,5 Kilometer nördlich von Türkheim im Nord-Osten des Unterallgäus. Ettringen schließt direkt an das Naherholungsgebiet 'Augsburg - Westliche Wälder' im Landkreis Augsburg mit ausgedehntem Rad- und Wanderwegenetz an. Die Gemeinde verfügt über sämtliche Grundversorgungseinrichtungen und zeichnet sich durch ein reges Vereinsleben aus.
Gemeinde Fellheim
Bürgermeister: Alfred Grözinger
Memminger Str. 44
87748 Fellheim

Telefon: (08335) 217
Telefax: (08335) 1409
Internet: http://www.fellheim.de
Die Gemeinde Fellheim liegt etwa 10 Kilometer nördlich der kreisfreien Stadt Memmingen im mittleren Illertal. Fellheim ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Boos. Die unmittelbare Nähe zur B300 und zur A7 schafft für die Gemeinde eine infrastrukturell günstige Lage. Die Bundesautobahn A96 sowie der „Allgäu Airport“ in Memmingerberg sind sehr schnell zu erreichen. Zudem verfügt Fellheim über ein ausgeprägtes und aktives Vereinsleben. Gut aufgestellt sind auch die ansässigen Handwerks-, Handels- und Gewerbebetriebe vom Fußbodenzentrum über Fliesengroßhandel, Landtechnik, Fahrzeugbau, Lebensmittel- und Naturkostladen bis zum Friseursalon.
Gemeinde Hawangen
Bürgermeister: Martin Heinz
Ringstr. 28
87749 Hawangen

Telefon: (08332) 223
Telefax: (08332) 7627
Internet: http://www.hawangen.de
Hawangen, über Jahrhunderte hinweg ein typisches schwäbisches Bauerndorf mit teilweise sehr großen Gehöften, erfuhr während der letzten Jahre einen gravierenden Strukturwandel, der in der expansiven, gewerblich-industriellen Entwicklung seinen sichtbaren Ausdruck findet. Die landschaftlich reizvolle Umgebung, die intakte Infrastruktur und das blühende Vereinsleben im Ort bieten den Bürgern der Gemeinde heute eine hohe Lebensqualität.
Gemeinde Heimertingen
Bürgermeister: Jürgen Schalk
Ulmer Str. 5
87751 Heimertingen

Telefon: (08335) 234
Telefax: (08335) 1033
Internet: http://www.vg-boos.de
Direkt an der nördlichen Stadtgrenze der kreisfreien Stadt Memmingen liegt die Gemeinde Heimertingen. Heimertingen verfügt über eine sehr gute Verkehrsanbindung. Die unmittelbare Nähe zur A7 bietet einen schnellen Anschluss an die A96 Lindau-München sowie an den Verkehrsflughafen Memmingerberg. Zudem läuft die B300 direkt durch das Gemeindegebiet. Die Gemeinde verfügt sowohl über einen Kindergarten als auch über eine Volksschule. Die Bürger können in zahlreichen Vereinen am aktiven Vereinsleben teilnehmen.
Gemeinde Holzgünz
Bürgermeister: Paul Nagler
Hauptstr. 54
87752 Holzgünz

Telefon: (08393) 235
Telefax: (08393) 1299
Internet: http://www.holzguenz.de
Die etwa 8 Kilometer östlich von Memmingen gelegene Gemeinde Holzgünz besteht aus den Gemarkungen Holzgünz und Schwaighausen. Holzgünz liegt direkt an der Bundsautobahn A96 Lindau-München, über die unter anderem der „allgäu airport“ in Memmingerberg in kürzester Zeit erreicht werden kann. In der Gemeinde befinden sich ein gut sortierter Einkaufsladen, zwei Arztpraxen und drei Gaststätten zu Versorgung der Bevölkerung. Des Weiteren verfügt Holzgünz über ein reges und aktives Vereinsleben.
Gemeinde Kammlach
Bürgermeister: Josef Steidele
Pfarrer-Herb-Str. 11
87754 Kammlach

Telefon: (08261) 1495
Telefax: (08261) 8469
Internet: http://www.kammlach.de
Die der Verwaltungsgemeinschaft Erkheim zugehörige Gemeinde Kammlach liegt etwa sieben Kilometer westlich der Kreisstadt Mindelheim. Die Nähe zur Bundesautobahn A96 (ca. 3km) bindet die Gemeinde gut an das überregionale Straßennetz an. Neben zwei kleineren Gewerbegebieten partizipiert Kammlach zudem am interkommunalen Gewerbepark Unterallgäu. Die reizvolle Landschaft des Mindeltals sowie ein reichhaltiges Vereinsleben sorgen für ein optimales Lebensumfeld der hiesigen Bevölkerung.
Gemeinde Kettershausen
Bürgermeister: Susanne Schewetzky
Waldstr. 15
86498 Kettershausen

Telefon: (08333) 8665
Telefax: (08333) 7266
Internet: http://www.kettershausen.de
Die der Verwaltungsgemeinschaft Babenhausen zugehörige Gemeinde Kettershausen liegt ca. 25 Kilometer nördlich der kreisfreien Stadt Memmingen an der nördlichen Grenze des Unterallgäus. Die durch Kettershausen laufende B 300 sorgt für eine gute Verkehrsanbindung in Richtung Memmingen und damit an die HauptachsenA7 und A96. Neben einem Kindergarten und einer Grundschule wird der Ort von einem umfangreichen Freizeitangebot und aktivem Vereinsleben geprägt.
Gemeinde Kirchhaslach
Bürgermeister: Franz Grauer
Rathausplatz 5
87755 Kirchhaslach

Telefon: (08333) 1427
Telefax: (08333) 7269
Internet: http://www.kirchhaslach.de
Die Gemeinde Kirchhaslach liegt ca. 25 Kilometer nördlich der kreisfreien Stadt Memmingen. Mit der etwa 5 Kilometer entfernten B300 ist ein schneller Anschluss sowohl an die A7 als auch an die A96 gewährleistet. Neben mehreren Vereinen steht der Bevölkerung ein Kindergarten zur Verfügung.
Marktgemeinde Kirchheim i. Schw.
Bürgermeister: Hermann Lochbronner
Marktplatz 6
87757 Kirchheim i. Schw.

Telefon: (08266) 8608-0
Telefax: (08266) 8608-30
Internet: http://www.kirchheim-schwaben.de
Markt Kirchheim liegt nördlich der Kreisstadt Mindelheim auf einem von Osten in das Mindeltal vorspringenden Höhenrücken. Kirchheim ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim in Schwaben. Der Markt befindet sich in der geographischen Mitte Schwabens, etwa 38 Kilometer südwestlich von Augsburg, 80 Kilometer westlich von München und 18 Kilometer nordwestlich von Mindelheim. Zudem liegt Kirchheim im südwestlichen Teil des Naturparks Augsburg-Westliche Wälder. Zahlreiche Vereine gestalten das sportliche sowie das kulturelle Leben des Marktes.
Gemeinde Kronburg
Bürgermeister: Hermann Gromer
Museumstr. 1
87758 Kronburg

Telefon: (08394) 206
Telefax: (08394) 1592
Internet: http://www.kronburg.de
Am Rand des Illerwinkels liegt die Gemeinde Kronburg mit den Ortschaften Kronburg, Illerbeuren und Kardorf sowie den Siedlungen Unter- und Oberbinnwang, Greuth und Wagsberg. Die Gemeinde zählt heute nahezu 1800 Einwohner und ist aus der Herrschaft Kronburg hervorgegangen, die bis 1805 die staatliche Gewalt verkörperte. Schloss Kronburg und seine imposante Vierflügelanlage liegt auf einer bewaldeten Bergkuppe oberhalb des gleichnamigen Ortes und überrascht mit ihren mächtigen Ausmaße jeden Besucher.
Gemeinde Lachen
Bürgermeister: Josef Diebolder
Hauptstr. 26
87760 Lachen

Telefon: (08332) 340
Telefax: (08332) 5520
Internet: http://www.gemeinde-lachen.de
Die Nähe zum Oberzentrum Memmingen sowie die gute Verkehrsanbindung durch die etwa zwei Kilometer entfernte A7 machen die Gemeinde Lachen zu einem attraktiven Wohn- und Gewerbestandort. Neben einem Kindergarten und einer Grundschule bietet die aus sieben Ortsteilen bestehende Gemeinde umfassende Möglichkeiten eines aktiven Mitwirkens der Bürger/-innen in zahlreichen Vereinen.
Gemeinde Lauben
Bürgermeister: Reiner Rößle
Erkheimer Str. 7
87761 Lauben

Telefon: (08336) 432
Telefax: (08336) 9659
Internet: http://www.gemeinde-lauben.de
Die Gemeinde Lauben liegt im Herzen des Kneipplandes® Unterallgäu. Der landschaftlich reizvolle Ort befindet sich am Zusammenfluss der westlichen und östlichen Günz. Die zwei Dörfer Lauben und Frickenhausen bilden seit der Gebietsreform (1978) die Einheitsgemeinde Lauben. Die Nähe zur Bundesautobahn A96 (ca. 6,5km) sowie die direkte Lage an der Staatsstraße St2020 binden die Gemeinde gut an das überregionale Straßennetz an. Lauben ist überwiegend landwirtschaftlich orientiert, beheimatet aber auch einige mittlere Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe. Eine breite örtliche Vereinsstruktur bietet der Bevölkerung vielfältige Möglichkeiten, sich in der Freizeit sportlich, musikalisch und geistig zu beschäftigen.
Gemeinde Lautrach
Bürgermeister: Reinhard Dorn
Deybachstr. 2
87763 Lautrach

Telefon: (08394) 239
Telefax: (08394) 93101
Internet: http://www.lautrach.de
Ein Zusammenklang von Flusslandschaft, Wäldern und Wiesen prägt die reizvolle Landschaft der Gemeinde Lautrach im Illerwinkel. Die zur Verwaltungsgemeinschaft Illerwinkel zugehörige Gemeinde befindet sich etwa 12 Kilometer südwestlich der kreisfreien Stadt Memmingen im äußersten Westen des Landkreises Unterallgäu. Mit der Nähe zu den Bundesautobahnen A96 und A7 (ca. 5 bzw. 14km) erschließt sich ein verkehrstechnisch guter Standortfaktor für ortsansässige Unternehmen. Dies beweist eine Vielzahl an handwerklichen sowie dienstleistungsorientierten Betrieben.
Marktgemeinde Legau
Bürgermeister: Franz Abele
Marktplatz 1
87764 Legau

Telefon: (08330) 9401-0
Telefax: (08330) 9401-21
Internet: http://www.legau.de
Der Ort reicht in seiner ersten Besiedlung bis in die Zeit um das Jahr 800 zurück und ist mit seiner Wallfahrtskirche einer der bekanntesten Pilgerorte im süddeutschen Raum. Der schöne Marktflecken liegt im Städtedreieck Memmingen-Kempten-Leutkirch. Die Marktgemeinde Legau mit Maria Steinbach ist mit rund 50 Weilern und Einöden, seiner besonders leistungsfähigen Landwirtschaft und der reizvollen Landschaft an der Iller eine typische "Allgäuer Gemeinde". Ein Kleinzentrum, das als Wohngemeinde sehr beliebt ist und mit Handel, Handwerk, Gewerbe und Industrie über 750 Arbeitsplätze anbietet. Ein intaktes Vereinsleben in beiden Gemeindeteilen ist Ausdruck der Verbundenheit der Bürgerinnen und Bürger untereinander sowie des Funktionierens der Dorfgemeinschaft. Die Vereine bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und Entspannung an.
Marktgemeinde Markt Rettenbach
Bürgermeister: Alfons Weber
Ottobeurer Str. 10
87733 Markt Rettenbach

Telefon: (08392) 97911-0
Telefax: (08392) 97911-99
Internet: http://www.markt-rettenbach.de
Der Fuggermarkt Markt Rettenbach liegt im Herzen des Unterallgäus im reizvollen Ostgünztal etwa 18 Kilometer von Mindelheim und 20 Kilometer von Memmingen entfernt. Von Norden aus ist die Marktgemeinde über die A96 (Ausfahrt Stetten) und von Westen über die A7 (Ausfahrt Memmingen) zu erreichen. Markt Rettenbach verfügt über alle Einrichtungen der Grundversorgung der Bevölkerung sowie über einen Kindergarten und über eine Grund- und Hauptschule.
Marktgemeinde Markt Wald
Bürgermeister: Peter Wachler
Hauptstr. 61
86865 Markt Wald

Telefon: (08262) 96925-0
Telefax: (08262) 96925-20
Internet: http://www.marktwald.de
Die aus den Gemarktungen Markt Wald, Oberneufnach, Anhofen und Immelstetten bestehende Marktgemeinde liegt am nordöstlichen Rand des Unterallgäus und gehört zum Naturpark 'Augsburg - Westliche Wälder'. Mit der in der Nähe verlaufenden B16 sowie über Kreisstraßen kann die ca 14 Kilometer entfernte A96 schnell erreicht werden. Zu den größeren Arbeitgebern am Ort gehören eine Ziegelei sowie Betriebe in der Holzverarbeitung und im Baugewerbe.
Gemeinde Memmingerberg
Bürgermeister: Alwin Lichtensteiger
Benninger Str. 3
87766 Memmingerberg

Telefon: (08331) 9526-0
Telefax: (08331) 9526-15
Internet: http://www.memmingerberg.de
Unmittelbar am östlichen Rand der kreisfreien Stadt Memmingen befindet sich die Gemeinde Memmingerberg. Die Gemeinde verfügt mit dem Anschluss an das Autobahnkreuz A7 / A96 sowie mit der direkten Lage am Verkehrflughafen ‚Allgäu Airport’ über eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung. Die örtliche Versorgung der Bevölkerung wird unter anderem durch eine Grund- und Hauptschule, einen Kindergarten, mehrere Arztpraxen, Banken, gastronomische Betriebe sowie kleinere Geschäfte sichergestellt.
Stadt Mindelheim
Bürgermeister: Dr. Stephan Winter
Maximilianstr. 26
87719 Mindelheim

Telefon: (08261) 9915-0
Telefax: (08261) 9915-59
Internet: http://www.mindelheim.de
Die Kreisstadt Mindelheim ist Sitz der Verwaltung des Landkreises Unterallgäu sowie vielen weiteren staatlichen Behörden. Die Stadt ist Einzugsbereich von rd.40.000 Einwohnern und bietet ihren ca. 1.200 gemeldeten Gewerbe-, Handels- und Dienstleistungsbetrieben etwa 8.000 Arbeitsplätze an. Mindelheim ist ein leistungsfähiger Wirtschaftsstandort mit optimaler Verkehrsanbindung. Die Stadt verfügt über einen eigenen Autobahnanschluss an der A96 München-Lindau und ist Kreuzungspunkt der Bundesstraßen B16 und B18. Weiter führen die Bahnlinie München-Lindau-Zürich sowie die Mittelschwabenbahn durch die Kreisstadt. Die zentrale Lage zwischen München, Augsburg und Stuttgart machen Mindelheim für viele Unternehmen zum idealen Standort. Idyllische Rad-und Wanderwege sowie eine Vielzahl an Sport- und Freizeitmöglichkeiten garantieren eine hohe Wohn- und Lebensqualität in Mindelheim. Das Mittelzentrum verfügt über zahlreiche Fachgeschäfte und Einkaufszentren, die den täglichen, aber auch den gehobenen Bedarf decken. Ferner ist Mindelheim Standort zahlreicher Schulen und Bildungseinrichtungen.
Gemeinde Niederrieden
Bürgermeister: Michael Büchler
Hauptstr. 17
87767 Niederrieden

Telefon: (08335) 98789-0
Telefax: (08335) 98789-20
Internet: http://www.vg-boos.de
Der kleine aufstrebende Ort Niederrieden liegt sehr reizvoll am Westrand des Hartes, wie früher das ausgedehnte Waldgebiet am östlichen Ortsrand genannt wurde, inmitten der Kornkammer des Illertales. Heute zählt das 580 m über dem Meer gelegene Dorf mit einer Größe von 390 ha über 1.300 Einwohner. In ihm blühen reges Vereinsleben, sportliche Aktivität auf den reizvollen Sportanlagen sowie heimisches Handwerk.
Gemeinde Oberrieden
Bürgermeister: Robert Wilhelm
Schulweg 1
87769 Oberrieden

Telefon: (08265) 469
Telefax: (08265) 7951
Internet: http://www.oberrieden.de
Die vorwiegend ländlich geprägte Gemeinde Oberrieden ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Pfaffenhausen und liegt im Zentrum des Landkreises Unterallgäu. Über die Staatsstrasse ST2037 Kammlach-Pfaffenhausen ist die Gemeinde an die etwa 8 Kilometer entfernte Bundesautobahn A96 gut angebunden. Neben der Landwirtschaft sind in Oberrieden einige Handwerks- sowie Dienstleistungsbetriebe vertreten. Die Bevölkerung engagiert sich in einem vielfältigen und aktiven Vereinsleben.
Gemeinde Oberschönegg
Bürgermeister: Günther Fuchs
Hauptstr. 23
87770 Oberschönegg

Telefon: (08333) 4792
Telefax: (08333) 7164
Internet: http://www.oberschoenegg.de
Die Gemeinde Oberschönegg liegt im nord-westlichen Teil des Landkreises Unterallgäu etwa fünf Kilometer südlich der Marktgemeinde Babenhausen und ist Mitglied der gleichnamigen Verwaltungsgemeinschaft. Die Nähe zur Bundesstraße B300 sowie zur Bundesautobahn A96 bindet die Gemeinde gut an das überregionale Verkehrsnetz an. In dem vornehmlich landwirtschaftlich geprägten Ort haben sich eine Reihe gewerblicher Betriebe niedergelassen. Große wirtschafliche Bedeutung kommt hierbei der bekannten Ehrmann AG zu.
Marktgemeinde Ottobeuren
Bürgermeister: German Fries
Marktplatz 6
87724 Ottobeuren

Telefon: (08332) 9219-0
Telefax: (08332) 9219-90
Internet: http://www.ottobeuren.de
Die als Geburtsort von Sebastian Kneipp bekannte Marktgemeinde liegt etwa 10 Kilometer südöstlich der kreisfreien Stadt Memmingen und ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Ottobeuren. Als Kneippkurort gilt das Hauptaugenmerk in Ottobeuren dem Gesundheitstourismus und der Medizin. Weiter bietet die Marktgemeinde eine Fülle an kulturellen und sportlichen Angeboten. Durch die Nähe zu Memmingen und damit zum Autobahnkreuz A7 / A96 sowie zum ‚Allgäu Airport’ in Memmingerberg ist Ottobeuren verkehrstechnisch sehr gut angebunden. Die Gemeinde verfügt ferner über eine Volks- und eine Hauptschule sowie über eine Realschule und ein Gymnasium. Des Weiteren ist Ottobeuren Standort der Volkshochschule Unterallgäu e.V.
Marktgemeinde Pfaffenhausen
Bürgermeister: Roland Krieger
Hauptstr. 34
87772 Pfaffenhausen

Telefon: (08265) 9698-0
Telefax: (08265) 9698-33
Internet: http://www.pfaffenhausen.info
Etwa 10 Kilometer nördlich von Mindelheim, im Norden des Unterallgäus, liegt der Markt Pfaffenhausen. Durch die B16 ist der Markt gut an das überregionale Straßennetz angebunden. Der Markt Pfaffenhausen besitzt alle Geschäfte und Einrichtungen der Grundversorgung und ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Pfaffenhausen. Ein reichhaltiges Sport- und Freizeitangebot ist ebenso vorhanden wie Grundschule, Hauptschule und ein moderner Kindergarten. Bekannt ist Pfaffenhausen zudem für seine traditionsreiche Brauerei sowie für ein Blindenheim des Dominikus-Ringeisenwerks.
Gemeinde Pleß
Bürgermeister: Anton Keller
Kirchstr. 4
87773 Pleß

Telefon: (08335) 280
Telefax: (08335) 986908
Internet: http://www.vg-boos.de
Die Gemeinde Pleß liegt etwa 14 Kilometer nördlich der kreisfreien Stadt Memmingen im nord-westlichen Teil des Landkreises Unterallgäu und ist der Verwaltungsgemeinschaft Boos zugehörig. Mit der Nähe zur Bundesautobahn A7 erschließt sich für den kleinen Ort ein wesentlicher Standortfaktor für gewerbliche Unternehmen. Die Gemeinde bietet seinen Bewohnern umfassende Möglichkeiten für ein aktives Mitwirken in zahlreichen Vereinen.
Gemeinde Rammingen
Bürgermeister: Anton Schwele
Friedhofstr. 2
86871 Rammingen

Telefon: (08245) 1722
Telefax: (08245) 2259
Internet: http://www.rammingen.de
Die Gemeinde Rammingen liegt im östlichen Landkreis Unterallgäu nur wenige Kilometer entfernt von der Kreisstadt Mindelheim. Sie ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Türkheim. Die unmittelbare Nähe zur A96 bietet eine schnelle Anbindung nach Memmingen und in Richtung München. Die Gemeinde verfügt sowohl über eine Grundschule als auch über einen Kindergarten.
Gemeinde Salgen
Bürgermeister: Johann Egger
Johannesweg 28
87775 Salgen

Telefon: (08265) 251
Telefax: (08265) 7946
info@salgen.de Internet: http://www.salgen.de
Die Gemeinde Salgen liegt etwa 35 Kilometer nordwestlich der kreisfreien Stadt Memmingen inmitten des Mindeltals. Sie umfasst die Gemarkungen Salgen, Bronnen und Hausen und ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Pfaffenhausen. In der landwirtschaftlich geprägten Gemeinde findet man sowohl einen Kindergarten, als auch ein Gemeindehaus mit Schützenvereinsheim. Für den täglichen Bedarf der Bevölkerung ist gesorgt.
Gemeinde Sontheim
Bürgermeister: Alfred Gänsdorfer
Hauptstr. 41
87776 Sontheim

Telefon: (08336) 8021-0
Telefax: (08336) 9526
Internet: http://www.sontheim.de
Nahezu in der Mitte zwischen der kreisfreien Stadt Memmingen und der Kreisstadt Mindelheim befindet sich die Gemeinde Sontheim, die aus den Gemarkungen Sontheim und Attenhausen besteht. Die Gemeinde verfügt über eine sehr gute Verkehrsanbindung. Sie besticht neben der Anbindung an die Autobahn A96 München-Lindau durch einen eigenen Bahnhof an der Bahnstrecke Buchloe-Memmingen. Neben einem regen Vereinsleben bietet die Gemeinde zahlreiche öffentliche Einrichtungen. Hierzu zählen zwei Kindergärten, eine Grundschule, zwei Jugendheime, eine Turnhalle und ein Generationenhaus.
Gemeinde Stetten
Bürgermeister: Richard Linzing
Unggenrieder Str. 3
87778 Stetten

Telefon: (08261) 3886
Telefax: (08261) 7631507
Internet: http://www.stetten-schwaben.de
Die zur Verwaltungsgemeinschaft Dirlewang zugehörige Gemeinde Stetten ist infrastrukturell sehr gut angebunden. Neben der Anbindung an die Autobahn A96 München-Lindau verfügt die Gemeinde über eine Bahnhaltestelle an der Bahnstrecke München-Lindau. Das Gewerbegebiet ist durch die Staatsstraße St.2035 erreichbar. Die etwa fünf Kilometer südwestlich von Mindelheim gelegene Gemeinde ist primär landwirtschaftlich orientiert und umfasst zudem mehrere Handwerksbetriebe und einige größere Betriebe. Zur Versorgung steht den Bewohnern ein Lebensmittelgeschäft zur Verfügung. Zahlreiche Wege in naheliegenden Wäldern sowie eine Wassertretstelle laden zur Entspannung und Erholung ein.
Gemeinde Trunkelsberg
Bürgermeister: Roman Albrecht
Schulstr. 1
87779 Trunkelsberg

Telefon: (08331) 2391
Telefax: (08331) 80341
Internet: http://www.trunkelsberg.de
Unweit der östlichen Stadtgrenze von Memmingen befindet sich die Einheitsgemeinde Trunkelsberg. Die enorm steigende Einwohnerzahl der letzten Jahre zeigt, dass die Gemeinde eine begehrte Stadtrand-Wohngemeinde der kreisfreien Stadt Memmingen ist. Heute weist Trunkelsberg im gesamten Landkreis Unterallgäu die kleinste Gemeindefläche, andererseits aber mit über 1.800 Einwohnern die größte Bevölkerungsdichte auf. Aber auch als Gewerbestandort bietet die Gemeinde optimale Voraussetzungen. Bedeutenste Standortfaktoren sind der direkte Autobahnanschluss an die A96 und der 'Allgäu Airport' in der Nachbargemeinde Memmingerberg.
Marktgemeinde Türkheim
Bürgermeister: Sebastian Seemüller
Maximilian-Philipp-Str. 32
86842 Türkheim

Telefon: (08245) 53-0
Telefax: (08245) 53-22
Internet: http://www.tuerkheim.de
Die Marktgemeinde Türkheim liegt im östlichen Unterallgäu und stellt nach Einwohnern die viertgrößte Gemeinde im Unterallgäu dar. Sie umfasst die Gemarkungen Türkheim sowie Irsingen und ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Türkheim. Türkheim besitzt aufgrund der direkten Lage an der Bundesautobahn A96 sowie an der Bahnlinie München-Memmingen-Lindau-Zürich ausgezeichnete Standortvorteile. Einige größere Unternehmen im Kunststoffbereich und im Baugewerbe haben sich bereits in der Marktgemeinde niedergelassen. Das Unterzentrum Türkheim bietet neben sämtlichen Einrichtungen der Grundversorgung mit der unmittelbaren Lage am Naturpark „Augsburg – Westliche Wälder“ viele Sport- und Erholungsmöglichkeiten.
Marktgemeinde Tussenhausen
Bürgermeister: Johannes Ruf
Marktplatz 9
86874 Tussenhausen

Telefon: (08268) 9091-0
Telefax: (08268) 9091-25
Internet: http://www.tussenhausen.de
Der Markt Tussenhausen setzt sich aus den Gemarkungen Tussenhausen, Mattsies und Zaisertshofen zusammen. Tussenhausen liegt etwa 10 Kilometer nördlich der Kreisstadt Mindelheim an der Grenze zum Erholungsgebiet ‚Naturpark Augsburg – Westliche Wälder’. Die Bundesautobahn A96 ist ca. acht Kilometer entfernt und über Kreisstraßen gut zu erreichen. Zahlreiche Ortsvereine, eine Grundschule und 2 Kindergärten stehen der Tussenhausener Bevölkerung zur Verfügung.
Gemeinde Ungerhausen
Bürgermeister: Josef Fickler
Memminger Str. 4
87781 Ungerhausen

Telefon: (08393) 9360
Telefax: (08393) 9361
Internet: http://www.ungerhausen.de
Ungerhausen liegt etwa acht Kilometer östlich von Memmingen. Die Gemeinde ist durch die unmittelbare Lage an der Bundesautobahn A96 und der Bahnlinie Lindau-München sowie durch die Nähe zum Verkehrflughafen ‚Allgäu Airport’ in Memmingerberg sehr gut an das überregionale Verkehrsnetz angebunden.
Gemeinde Unteregg
Bürgermeister: Marlene Preißinger
Ortsstr. 1
87782 Unteregg

Telefon: (08269) 960463
Telefax: (08269) 960464
Internet: http://www.unteregg-online.de
Im Zuge der Gebietsreform 1978 ist die Gemeinde Unteregg aus den ehemaligen Gemeinden Unteregg, Oberegg und Warmisried entstanden. Die Orte liegen landschaftlich reizvoll auf den beiden Höhenzügen, die das obere Mindeltal begrenzen. Die Gemeinde liegt etwa 12 Kilometer südlich der Kreisstadt Mindelheim unweit der Bundesstraße B16 und der Bundesautobahn A96. Neben einer traditionell landwirtschaftlichen Ausprägung entwickelte sich Unteregg zu einem attraktiven Wohn- und Gewerbestandort.
Gemeinde Westerheim
Bürgermeister: Christa Bail
Bahnhofstr. 2
87784 Westerheim

Telefon: (08336) 80310
Telefax: (08336) 80311
Internet: http://www.gemeinde-westerheim.de
Die Gemeinde Westerheim besteht aus den Gemarkungen Westerheim und Günz und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Erkheim. Etwa zehn Kilometer östlich von Memmingen gelegen, besticht die Gemeinde durch ihre direkte Lage an der A96 Lindau-München und durch die unmittelbare Nähe zum Verkehrsflughafen ‚Allgäu Airport’. Neben zwei Kindergärten und einer Volksschule ist ein Lebensmittelgeschäft zur Grundversorgung der Bevölkerung im Ort vorhanden.
Gemeinde Wiedergeltingen
Bürgermeister: Norbert Führer
Mindelheimer Str. 21
86879 Wiedergeltingen

Telefon: (08241) 90363
Telefax: (08241) 90364
Internet: http://www.wiedergeltingen.de
Die Gemeinde Wiedergeltingen liegt am östlichen Rand des Landkreises Unterallgäu. Über die durch die Gemeinde verlaufende Kreisstraße MN 10 ist die Autobahn A96 München-Lindau sehr schnell erreichbar. Das bisher hauptsächlich landwirtschaftlich ausgerichtete Wiedergeltingen ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Türkheim. In der Gemeinde ist sowohl ein Kindergarten als auch eine Volksschule vorhanden. Weiter können sich die Einwohner in zahlreichen Vereinen engagieren.
Gemeinde Winterrieden
Bürgermeister: Hans-Peter Mayer
Merzenberg 5
87785 Winterrieden

Telefon: (08333) 8408
Telefax: (08333) 946152
Internet: http://www.winterrieden.de
15 Kilometer nördlich der kreisfreien Stadt Memmingen liegt die der Verwaltungsgemeinschaft Babenhausen zugehörige Gemeinde Winterrieden. Der Ort ist aufgrund der direkten Lage an der B 300 gut an das überregionale Straßennetz angebunden. Die A96 sowie die A7 sind in kürzester Zeit erreichbar. Nicht zuletzt deshalb konnten sich in der kleinen landwirtschaftlichen Gemeinde schon einige Firmen ansiedeln.
Gemeinde Wolfertschwenden
Bürgermeister: Karl Fleschhut
Hauptstr. 26
87787 Wolfertschwenden

Telefon: (08334) 230
Telefax: (08334) 1398
Internet: http://www.wolfertschwenden.de
Die Gemeinde Wolfertschwenden ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Bad Grönenbach und liegt ca. 15 Kilometer südlich der kreisfreien Stadt Memmingen. Sie umfasst die Gemarkungen Wolfertschwenden, Dietratried und Niederdorf. Durch die unmittelbare Nähe zur Bundesautobahn A7 ist Wolfertschwenden sehr gut auch an die A96 München-Lindau und somit an den Verkehrsflughafen ‚allgäu airport’ in Memmingerberg angebunden. Mehrere international tätige Firmen, darunter die Multivac GmbH & Co. KG, sind in Wolfertschwenden vertreten. In der Gemeinde stehen der Bevölkerung ein Kindergarten, eine Grundschule, eine Festhalle und ein Dorfladen zur Verfügung.
Gemeinde Woringen
Bürgermeister: Volker Müller
Memminger Str. 1
87789 Woringen

Telefon: (08331) 5513
Telefax: (08331) 89094
Internet: http://www.woringen.de
An der südlichen Stadtgrenze der Kreisfreien Stadt Memmingen liegt die Gemeinde Woringen. Mit Bad Grönenbach und Wolfertschwenden bildet sie die Verwaltungsgemeinschaft Bad Grönenbach. Woringen ist infrastrukturell sehr gut angebunden. Direkt an der A7 liegend kann sowohl die A96 als auch der ‚Allgäu Airport’ in kürzester Zeit erreicht werden. Neben einer Grundschule und Kindergärten befindet sich auch ein Schützenheim in der Gemeinde.
 

Landkreis dankt Pflegefamilien mit Ausflug

Ihren Mut im Hochseilgarten unter Beweis gestellt oder bei einer Abenteuerwanderung das Günztal...

Wanderausstellung: Baukultur als Gemeinschaftsaufgabe

Foto: Architekturforum Allgäu

"Dass unser erster Baukulturgemeinde-Preis wichtige Impulse gibt für eine flächendeckende Präsenz...

Fünf Schulausflüge gewinnen den Wettbewerb „Bewegter Wandertag“

Im Unterallgäu gibt es viele Möglichkeiten, einen spannenden Schulwandertag zu verbringen. Das hat...

Weniger Flüchtlinge. Weirather: „Wir können flexibel reagieren“

Im Juni lebten 1567 Flüchtlinge im Unterallgäu. Auf die sinkende Zahl der Neuankömmlinge hat der...

Kinderfest: Landratsamt in Memmingen halbtags geschlossen

Die Dienststelle Memmingen des Landratsamts Unterallgäu samt Kfz-Zulassungsstelle und...

Memminger Straße in Mindelheim gesperrt

Die Memminger Straße ist zwischen Mindelheim und Oberauerbach im Kreuzungsbereich mit der...

Steuereinnahmen erreichen neuen Höchststand

Die Wirtschaft im Unterallgäu brummt: Wie das Landratsamt mitteilt, haben die Steuereinnahmen der 52...