Pressemitteilungen abonnieren

Birgitt Singer koordiniert die Wohnberatung


Wie kann ich meinen Neubau barrierefrei planen? Wie kann ich mein Zuhause umbauen, wenn  das Treppensteigen für mich beschwerlich wird? Bekomme ich dafür Zuschüsse? Bei solchen Fragen hilft im Unterallgäu ein Team von Wohnberatern. Damit sie Unterstützung erhalten und eine Anlaufstelle haben, gibt es am Landratsamt Unterallgäu jetzt eine hauptamtliche Koordinatorin, Birgitt Singer.

Die Wohnberatung ist ein Projekt aus dem seniorenpolitischen Gesamtkonzept; Das Angebot ist sehr gefragt. Das Zentrum Bayern, Familie und Soziales (ZBFS) hat auf Basis der Förderrichtlinien „Selbstbestimmt Leben im Alter“ die Förderung einer hauptamtlichen Halbtagesstelle zugesagt. Daraufhin stimmte im Mai 2016 der Kreisausschuss dafür, dass der Landkreis Unterallgäu die verbleibenden Personalkosten übernimmt.

Im Februar 2017 hat Birgitt Singer ihre Arbeit am Landratsamt aufgenommen. Singer ist unter anderem Gesundheitspädagogin und hat einen Masterabschluss in Palliative Care. Sie arbeitete bislang schwerpunktmäßig im Bereich Geriatrie (Altersmedizin). Im April beginnt sie mit der Ausbildung zur zertifizierten Wohnberaterin bei der Fachstelle Wohnberatung Bayern. Künftig wird sie das bestehende Team der Wohnberater und die Kooperationspartner der Wohnberatung im Landkreis Unterallgäu unterstützen und selbst Vorträge und Beratungen zum Thema Wohnen im Alter anbieten. Sie steht auch den Gemeinden als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Sie erreichen Birgitt Singer unter Telefon (0 82 61) 9 95 - 6 28. Mehr zur Wohnberatung im Landkreis Unterallgäu erfahren Sie unter www.unterallgaeu.de/wohnberatung