Pressemitteilungen abonnieren

Datenschutzaktion am Wertstoffhof Bad Wörishofen


Am 25. Mai tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union in Kraft. Das Thema Datenschutz ist deshalb in aller Munde. Auch bei der Entsorgung von alten Handys, Smartphones, Computern und Laptops muss darauf geachtet werden, dass keine Daten in fremde Hände gelangen. Um darauf aufmerksam zu machen, veranstaltet die Kommunale Abfallwirtschaft des Landkreises Unterallgäu wieder eine Datenschutz-Aktion, die dieses Jahr am Wertstoffhof Bad Wörishofen stattfindet.

„Jeder Nutzer ist selbst für das Löschen von personenbezo-genen Daten auf seinen alten Geräten verantwortlich“ sagt Edgar Putz, Leiter der kommunalen Abfallwirtschaft des Landkreises. Das gelte besonders für Speichermedien wie Festplatten, CDs, DVDs, USB-Sticks oder Speicherkarten. Besonders einfach lassen sich Daten laut Putz löschen, indem der Datenträger zerstört wird.

Bei der Datenschutz-Aktion des Landkreises können alle Bürger alte Festplatten, CDs, Disketten, USB-Sticks oder Magnetbänder in haushaltsüblichen Mengen vorbei bringen und vor ihren Augen vernichten lassen. Die Aktion findet am Freitag, 25. Mai, von 14 bis 17 Uhr am Wertstoffhof Bad Wörishofen, Bahleweg 15, statt.

Informationen rund um die Entsorgung von Elektroschrott findet man unter www.unterallgaeu.de/abfall . Die Abfallwirtschaftsberatung ist telefonisch unter (08261) 995-367 oder -467 erreichbar.