Mittwoch, 19.12.18 |
Sie sind hier: Kreispolitik » Landrat

Der Landrat

Der Landrat ist kommunaler Wahlbeamter. Er wird in der Regel für eine Amtszeit von sechs Jahren unmittelbar von den Kreisbürgern gewählt. Den oder die Stellvertreter des Landrats wählt wiederum der Kreistag aus seinen Reihen.

Seit Mitte 2006 steht Hans-Joachim Weirather an der Spitze des Landkreises Unterallgäu: Die Kreisbürger wählten den Freien Wähler am 16. Juli 2006 zum neuen Landrat, sein Amt trat er am 1. August 2006 an. Am 22. April 2012 wurde Weirather für eine zweite Amtszeit wiedergewählt. Stellvertretender Landrat ist Dr. Stephan Winter (CSU), weitere Stellvertreter sind Marlene Preißinger (FW) und Helmut Koch (SPD).

Der Landrat hat eine Doppelfunktion. Er ist auf der einen Seite gewählter Vertreter des Landkreises und in dieser Funktion Chef der Kreisbehörde Landratsamt. Auf der anderen Seite ist der Landrat aber auch Leiter des staatlichen Landratsamtes, das die Gesetze und Vorgaben des Freistaats Bayern und natürlich auch des Bundes vollzieht. Der Landrat führt den Vorsitz im Kreistag und dessen Ausschüssen, vollzieht deren Beschlüsse und erledigt in eigener Zuständigkeit alle laufenden Angelegenheiten sowie die ihm gesondert übertragenen Aufgaben. Denn obwohl der Kreistag und dessen Ausschüsse eine Summe von Verwaltungsaufgaben erledigen, erfordert es die tägliche Verwaltungspraxis, dass der Landrat in einem bestimmten Rahmen frei entscheiden und handeln kann. Dies gilt auch für dringliche Anordnungen und für die Erledigung unaufschiebbarer Geschäfte.

Daneben ist der Landrat als Leiter des staatlichen Landratsamtes den Weisungen der vorgesetzten staatlichen Dienststellen – also in der Regel der Regierung von Schwaben – unterworfen. In seiner Rolle als untere staatliche Verwaltungsbehörde führt das Landratsamt nämlich Aufgaben für den Freistaat Bayern und den Bund aus. Hierzu zählen beispielsweise die Bauaufsicht, das Wasserrecht, der Verbraucherschutz und die Kfz-Zulassung.

So ist also jeder bayerische Landrat als Chef der Kommunalverwaltung (des Landratsamtes) sowohl Vertreter der Kreisbevölkerung als auch Außenposten der Staatsordnung.

 

Die nächste Landratswahl im Unterallgäu findet ausnahmsweise erst wieder nach acht Jahren statt. Sie wird an den regulären Termin der Kommunalwahlen angeglichen und wird deshalb 2020 wieder zusammen mit der Wahl des Kreistags durchgeführt.

Landrat Hans-Joachim Weirather (Freie Wähler)

Zur Person

Geboren 1959, römisch-katholisch, verheiratet, drei Kinder, wohnhaft in Fellheim, Diplom-Bauingenieur (TU), seit August 2006 Landrat des Landkreises Unterallgäu, Bezirksrat

 

Kontaktmöglichkeit für Bürger

Landratsamt Unterallgäu
Bad Wörishofer Str. 33
87719 Mindelheim

Telefon (08261) 995-250
Fax (08261) 995-249

Email: landrat(at)lra.unterallgaeu.de

Weitere Aufgaben des Landrats

Landrat Hans-Joachim Weirather arbeitet in vielen Verbänden und Gremien mit - meist kraft Amtes. Hier eine Auflistung:

  • Vorsitzender des Zweckverbands Berufliche Schulen Bad Wörishofen
  • Vorsitzender des Zweckverbands Realschule Babenhausen
  • Vorsitzender des Zweckverbands Gymnasium und Realschule Ottobeuren
  • Vorsitzender des Zweckverband Gymnasium Türkheim
  • Mitglied im Zweckverband Hochwasserschutz
  • Stellvertretender Vorsitzender des Zweckverbands Schwäbisches Bauernhofmuseum
  • Stellvertretender Vorsitzender des Zweckverbands Landestheater Schwaben
  • Stellvertretender Vorsitzender des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Donau-Iller
  • Mitglied im Verwaltungsrat der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim
  • Vorsitzender im Verwaltungsrat Kommunalunternehmen Kreiskliniken
  • Gesellschafter und Aufsichtsratsvorsitzender der Landkreiswohnungsbau GmbH
  • Mitglied der Fluglärmkommission
  • Stellvertretender Vorsitzender des Planungsverbands Donau-Iller
  • Vorsitzender der Gesellschafterversammlung „Unterallgäu Aktiv“
  • Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe Kneippland Unterallgäu
  • Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Allgäu GmbH
 

Ansprechpartner

Landrat

Hans-Joachim Weirather
Telefon: (08261) 995-250

Büro des Landrats

Stefan Kienle
Telefon: (08261) 995-254

Auf dem Weg zum schuldenfreien Landkreis

Die ehemalige Eisenbahnbrücke bei Illerbeuren wurde saniert. Foto: Stefanie Vögele/Landratsamt Unterallgäu

„Der Landkreis Unterallgäu hat viele Vorzüge“, sagt Landrat Hans-Joachim Weirather. 2018 hat das...

Mehr Wertschätzung für das Freiwillige Soziale Jahr

Der Fachkräftemangel in sozialen Berufen betrifft auch den Landkreis Unterallgäu - als Träger der...

Ärzte für das Unterallgäu gewinnen

Noch sind der Landkreis Unterallgäu und die Stadt Memmingen gut aufgestellt in der medizinischen...

Notfallplan für Tagesmütter

Ein wichtiger Baustein der Kinderbetreuung im Landkreis ist die Kindertagespflege. Dabei werden...

Technikerschule: Landkreis investiert eine halbe Million Euro in Ausstattung

Die Technikerschule möchte ihre Ausstattung den Anforderungen der Wirtschaft 4.0 anpassen. Der Landkreis als Sachaufwandsträger wird hier etwa eine halbe Million Euro investieren. Im Bild die ProLog-Anlage der Technikerschule Mindelheim, die ergänzt werden soll. Foto: Staatliche Berufsschule Mindelheim

Wann ist der ideale Zeitpunkt, um das Werkzeug in einer Maschine auszutauschen? Das hängt von vielen...

Reaktivierung der Staudenbahn: Projekt soll ins Rollen kommen

 „Wir müssen klar Position beziehen, damit sich etwas bewegt.“ So erklärte Landrat Hans-Joachim...

Schwerstkranke Menschen noch besser versorgen

Eine schwere, unheilbare Krankheit kann jeden treffen. Dann geht es nicht nur um beste medizinische...