Mittwoch, 19.12.18 |
Sie sind hier: Zahlen, Daten, Fakten » Wirtschaft

Wirtschaftsstandort Unterallgäu

Foto: Nicholas Moore - Fotolia.com

In den letzten Jahrzehnten hat sich der Landkreis Unterallgäu von einem rein landwirtschaftlich orientierten Lebensraum zu einem leistungsfähigen, gewerblichen Wirtschaftsraum entwickelt. Die wirtschaftliche Entwicklung wurde vor allem durch die zunehmende Verkehrserschließung, die Investitionsbereitschaft der ansässigen Betriebe, durch die Neuansiedlung zukunftsorientierter Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes und durch den Fleiß der Bürger begünstigt.        

Die meisten Menschen sind im Unterallgäu im verarbeitenden Gewerbe tätig. Es folgen der Dienstleistungsbereich, der Handel und das Baugewerbe. Über 90 Prozent der Betriebe im Landkreis sind mittelständische Kleinbetriebe mit bis zu 19 Beschäftigten.

Bemerkenswert im Unterallgäu sind weiterhin die Vielzahl der familiengeführten Unternehmen und die im Bundesdurchschnitt sehr niedrige Arbeitslosenquote.

Weitere Informationen

Ausführliche Informationen über den Wirtschaftsraum Unterallgäu finden Sie in unserem Wirtschaftsportal. Hier finden Sie auch Informationen zu Wirtschaftsförderung, Gewerbeflächen, Bildung und Arbeit.

Im Download-Bereich des Wirtschaftsportals können Sie einen Leitfaden zur Weiterentwicklung der kommunalen Bestandspflege für kleine und mittelständische Unternehmen und die Broschüre "Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)" herunterladen.

Externe Links

Damit der bayerisch/baden-württembergische Grenzraum zwischen den Metropolregionen Stuttgart und München als eigenständiger Lebens- und Wirtschaftsraum wahrgenommen wird, haben sich Landkreise, Städte, Regionalverbände, Industrie- und Handwerkskammern zum Schwabenbund zusammengeschlossen. Mehr erfahren Sie auf www.schwabenbund.de

 

Ansprechpartner

Wirtschaftsförderung

Erwin Marschall
Telefon: (08261) 995-235

Der Energieeffizienzkurs oder die Ausbildung zum Umweltretter

Berufsschullehrer Karl Geller stellt das Energiespardorf - ein Bestandteil des Energieeffizienzkurses - vor. Neben mehreren Schulleitern aus dem Unterallgäu waren auch (von links) Berufsschulleiter Georg Renner und Landrat Hans-Joachim Weirather unter den Zuhörern. Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu

Die Maschinen laufen und müssen gekühlt werden, die Computer sind hochgefahren, Räume werden beheizt...

Kreisstraße MN 34 zwischen Legau und Straß wieder befahrbar

Die Kreisstraße MN 34 zwischen Legau und Straß ist ab sofort über die Wintermonate wieder befahrbar....

Kämmelweg in Woringen gesperrt

Von Anfang Dezember 2018 bis Ende April 2019 sind Bauarbeiten in der Unteren Einöde in Woringen...

So haben die Wertstoffhöfe über die Feiertage geöffnet

Die Wertstoffhöfe im Landkreis Unterallgäu haben über die Feiertage teilweise geänderte...

Blindenbund berät kostenlos

Eine kostenlose Beratung zu allen Fragen rund um Sehbehinderungen und Blindheit bietet der...

Straße von Lachen nach Herbishofen gesperrt

Die Ortsverbindungsstraße von Lachen nach Herbishofen ist von Dienstag bis Freitag, 18. bis 21....

Landratsamt an Heiligabend und Silvester geschlossen

Das Landratsamt Unterallgäu mit allen Außenstellen in Mindelheim und Memmingen bleibt an...